Golfausrüstung Chip's Hamsterlektion

Golfausrüstung Chip's Hamsterlektion

Chip der Golfhamster beschäftigt sich mit den verschiedenen Schlägern, welche in einem Golfbag anzutreffen sind. Und erklärt kurz deren Bedeutung.

Chip's Golfausrüstung

Das Golfspiel zeichnet sich bekannterweise dadurch aus, dass der Spieler eine große Tasche mit sich führt, wo ganz viele Schläger drin stecken.
Aber wozu braucht man die eigentlich? Reichen nicht einer oder vielleicht zwei Golfschläger aus? Beim Tennis oder Hockey wird doch auch nur ein "Schläger" verwendet.
Golf zählt damit tatsächlich zu einer Sportart, die mit einer komplexen und umfangreichen Ausrüstung bestritten wird.
Jedoch hat jeder Schläger, vom Driver angefangen bis hin zum Putter,  tatsächlich  seine ganz eigene Aufgabe und Verwendung.

Welche Schläger gibt es also?

Die Hölzer 

Bei vielen oft sehr beliebt, ist der Driver, oder auch Holz 1 genannt. Den Driver benutzt man vom Abschlag, wo der Golfball aufgeteet wird. Erkennbar ist der Driver durch sein großes Schlägerkopfvolumen und seinen langen Schaft. Ein damit geschlagener Ball kann extreme Längen erreichen. Das ist häufig der Grund seiner bevorzugten Verwendung. Und weil es einfach Spaß macht, einen Ball damit rauszuhauen. Den Driver gibt es in unterschiedlichen Loftvarianten.  

Fairwayhölzer ähneln dem Driver im Aussehen, haben jedoch kleinere Schlägerköpfe und können vom Fairway oder auch vom Abschlag gespielt werden, wenn immer noch eine weite Länge zu erreichen gilt. Die Fairwayhölzer gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Loftvarianten. Unterteilt werden die Hölzer in Holz 3, Holz 4, Holz 5, Holz 7, womit wiederum verschiedene Längen erreicht werden können und die Lage des Balles entscheidend für den Einsatz ist.  US Kids Golf oder Golphin for Kids bieten für Kinder ein Holz 3 an. 

Das Hybrid ist eine Mischung aus einem langen Eisen und einem Fairwayholz. Der Kopf ähnelt optisch sowie in den Flugeigenschaften, einem Fairwayholz, ist aber aufgrund der Schaftlänge (längeres Eisen) eher leichter zu spielen. Die Hybriden sind wahre Mulitfunktionsschläger. Man kann sie vom Abschlag, vom Fairway als Transportschläger, oder auch aus dem Rough als „Rettungsschläger“ nutzen. Hybride für Kinder werden oft als Hybrid 3 oder Hybrid 4 angeboten. Auch hier nimmt mit aufsteigender Nummerierung die Schaftlänge ab. 

Kleiner Tipp: Wenn der Ball mit einem Holz angesprochen wird, kann man sich merken, dass die Position des Golfballs mehr zum vorderen Fuß hin wandert.

Die Eisen

Weitere Schläger sind die Eisen und umfassen im Kinderbereich i.d.R. ein Eisen 5, Eisen 6, Eisen 7, Eisen 8, Eisen 9, Pitching Wedge (PW), Gap Wedge (GW), Sand Wedge, (SW), Lob Wedge (LW),  und Putter.  

Ein PW kann man gut für hohe Annäherungsschläge nutzen oder Spielsituationen aus dem Rough meistern. Mit dem SW kann man sehr gut aus einem Grünbunker schlagen. Das Lob Wedge ist wiederum eher ein Rettungsschläger in Extremsituationen, wie sehr hoher Bunkerschlag oder eine wirklich ganz schlechte Lage aus einem sehr hohen Rough. Ein Gap Wedge füllt die Lücke zwichen PW und SW, und bietet eine bessere Längenkontrolle bei Annäherungsschlägen. Diese Auswahl bietet dem Spieler beim kurzen Spiel, also in der Präzision, mehr Optionen damit umzugehen.

Mit einem Eisen 5 werden lange Schläge erreicht, aber es kann auch sein, dass beim Abschlag ein Eisen 9 ausreichend ist, wobei das kürzere Eisen meist auf dem Fairway für kurze Längen verwendet wird. Somit werden Eisen sowohl beim Abschlag eingesetzt, als auch auf dem Fairway oder bei der Annäherung ans Grün.

Der Putter kommt auf dem Grün zum Einsatz, wenn der Ball ins Loch soll oder sich noch auf dem Vorgrün befindet.

Auch wenn man ungefähr sagen kann, welche Weiten mit welchem Schläger gespielt werden können, kommt es auf jeden einzelnen Spieler an, welche Längen er mit den  Schlägern erreicht.

Faustregel: Je länger ein Eisen ist, desto länger ist der Schaft (weiterer Ballflug) und der Loft (Schlagflächenneigung) verringert sich.  

Kinderschläger gibt es in den unterschiedlichen Größen und sind angepasst an die Körpergröße des Spielers.  Es gibt Schlägersätze für Dreijährige, aber auch für Jugendliche bis 14 Jahren. Erkennbar wird dies oft durch die speziellen Farbmarkierungen der unterschiedlichen Größen gemacht. Die Längen der Schläger werden dann in „Inch“ angegeben und gehen von 39“ –  63“. 

Und welche Schläger gehören  nun in ein Starter Set?

Für den Abschlag und die Längen macht der Driver Sinn, Eisen 7 und ein Pitching Wedge für die Spielsituationen beim Abschlag, dem Fairway und die Annäherung an das Grün und natürlich der Putter. Golphin for Kids bietet in seinen Beginner Sets ein Swedger an, also eine Kombination aus Pitching Wedge und Sand Wedge.

Später zum Ergänzen, sobald das Spiel an Kontinuität gewonnen hat und die Spielstärke sich verbessert,  kann das Eisen 5 für mehr Länge, ein Sand Wedge und ein Hybrid dazugenommen werden.

Im Übrigen dürfen bei einem Turnier nicht mehr als 14 Schläger im Bag sein!

Und warum sollen es nun spezielle Kinderschläger für Kinder sein?  

Die Kinderschläger sind leichter, als die von Erwachsenen. Das liegt an den leichteren Schlägerköpfen. Bei Anfängerschlägern kann das einen Unterschied von fast 25 % ausmachen. Je älter die Kinder werden und je besser die Spielstärke  sich entwickelt, desto mehr passen sich die Schläger an die von Erwachsenen an. Ein Schlägerkopf eines Tour Series 63“ Schläger ist noch bis zu 5 % leichter, als ein Erwachsenen Schlägerkopf. Aber hier erreichen die Spieler auch schon Schwunggeschwindigkeiten  über 119 km/h.

Müssen es immer neue Schläger sein oder darf es auch das gebrauchte Set der großen Schwester sein? 

Natürlich dürfen es auch die Schläger der Schwester sein. Doch auch hier gilt die Regel: „Die Kinder sollen aus den Golfschlägern herauswachsen und nicht hinein! 

Einen Überblick über die Golfausrüstung, Etikette, Regeln und Trainingstipps findest Du auch in dem Buch: Golfregeln für Kids mit Chip, dem Golfhamster....

Viel Spaß auf der Runde

Dein Chip

 

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »